E.ON erwirbt Mehrheitsbeteiligung an envelio

Wir freuen uns bekanntzugeben, dass E.ON eine Mehrheitsbeteiligung an envelio erworben hat. Der E.ON Konzern ist einer der größten europäischen Betreiber von Energienetzen und Energieinfrastruktur sowie Anbieter innovativer Kundenlösungen für 50 Millionen Kunden. Die Übernahme von envelio ist Teil von E.ONs Bestreben, ein offenes digitales Energie-Ökosystem zu schaffen. envelio wird ein eigenständiges Unternehmen bleiben und die Intelligent Grid Platform weiterentwickeln – als state-of-the-art Lösung, um die digitale Transformation der Netze voranzutreiben. Die Kombination mit der Branchenexpertise von E.ON wird diese Entwicklung noch weiter beschleunigen.

Victoria Ossadnik, Vorstandsmitglied für Digitales, erklärt: „Die Energiewende wird nur durch die Digitalisierung der Energiesysteme gelingen. Mit envelio und seinem engagierten Managementteam sichern wir uns eine weitere Schlüsseltechnologie, die es Energieunternehmen möglich macht, ihre Energienetze effizienter zu managen. Die envelio-Technologie ermöglicht Netzsimulationen in Echtzeit, die helfen, die Netzkapazitäten optimal zu nutzen und den Netzausbaubedarf frühzeitig zu erkennen. So können den Kunden effiziente und zeitnahe Netzanschlüsse zur Verfügung gestellt werden – eine wichtige Technologie für E.ON und auch für andere Versorger, um die Energiewende zu meistern.“

Simon Koopmann, Mitbegründer und CEO von envelio fügt hinzu: „Unsere Vision bei envelio sind intelligente Netze für eine nachhaltige Zukunft weltweit. Wir freuen uns sehr über die neue strategische Partnerschaft mit E.ON, denn sie ermöglicht es uns, unsere Technologie weiter zu skalieren und gemeinsam den neuen Standard für digitales Netzmanagement zu entwickeln.“

Weitere Informationen finden Sie hier.