Erster Kunde in Finnland

envelio hat sein erstes Pilotprojekt in Finnland mit Helen Electricity Networks Ltd. gestartet. Helen ist der drittgrößte Verteilnetzbetreiber Finnlands und betreibt das Netz in der Hauptstadt Helsinki mit 400 000 Endkunden. In dem Projekt wird envelio einen Teil des Mittel- und Niederspannungsnetzes von Helen in die Intelligent Grid Platform (IGP) integrieren. Auf dieser Basis wird Helen verschiedene Apps der IGP testen, insbesondere im Bereich Netzplanung und Netzanschluss.

Die finnische Regierung legt einen zunehmenden Fokus auf die kontinuierliche Dekarbonisierung des Verkehrs- und Wohnsektors, was zu einem rasanten Wachstum von neuen Ladepunkten für Elektrofahrzeuge und Wärmepumpen in den nächsten Jahren führen wird. Dies erfordert ein hohes Maß an Netztransparenz sowie eine Automatisierung verschiedener Netzplanungsprozesse, wie z. B. langfristige Lastprognosen, kurzfristige Netzanschlussbewertungen und Netzplanungsprojekte. Die Durchführung dieser Prozesse ist mit den bestehenden Systemen umständlich und zeitaufwendig.

Im Projekt werden vollständige Netzmodelle für die Nieder- und Mittelspannungsebene in der IGP aufbereitet. Dazu werden Netzdaten aus dem NIS (Netzinformationssystem) integriert. Diese Daten werden mit Daten aus dem MDMS (Meter Data Management System) kombiniert, um Zeitreihen- und Smart-Meter-Daten in den Netzplanungsprozessen zu berücksichtigen. Der gesamte Onboarding- und Schnittstellenentwicklungsprozess wird von envelios Data-Engineering-Team mit minimalem Aufwand für Helen durchgeführt.

Helen wird in diesem Pilotprojekt bewerten, wie die Intelligent Grid Platform zu einer deutlich höheren Netztransparenz beitragen kann. Zudem wird der Mehrwert in verschiedenen Planungsprozessen untersucht, insbesondere mit Fokus auf die Zielnetzplanung und den Netzanschlussprozess.